Eine Zugfahrt durchs Nirgendwo: Von Almaty nach Taschkent

Wir hatten diese wunderbar romantische Vorstellung: Eine Zugfahrt durch die Steppe Kasachstans. Vorbei an Bergen, Seen, nomadischen Steppenreitern, Wüste. Interessanten und unterhaltsamen Fahrgästen. Ein unvergessliches Erlebnis. Da war keine Gedanke an Übelkeit, Hitze, Erbrechen, unfreundlichen Reisenden, bedrohlich wirkenden Grenzbeamten, Schäferhunden, weinenden Babys, Heiratsanträgen. Aber alles der Reihe nach: Bereits die Tage davor kämpfte ich gegen … Mehr Eine Zugfahrt durchs Nirgendwo: Von Almaty nach Taschkent

Kulturschock Almaty

An einem wolkenschweren Spätnachmittag kamen wir in Almaty, Kasachstan, an. Hinter uns lag bereits ein langer Tag. Wir waren erschöpft, ich noch immer krank und wir beide mehr als nur hungrig. Der Busbahnhof begrüßte uns in chaotischer Ordnung und den Zurufen der Taxifahrer. Die Straßen waren verstopft von Autos, LKWs und Menschen. Nur im Schritttempo … Mehr Kulturschock Almaty

Visageschichten: Kasachstan – Eine Geschichte über die Einreise

Da standen wir nun. An einer breiten Straße Bischkeks. Eine Marshrutka nach der anderen sauste an uns vorbei. Völlig erschöpft von unserem Besuch und Behördenlauf der usbekischen Botschaft versuchten wir verzweifelt eine Mitfahrgelegenheit zu finden, die uns zunächst zurück ins Zentrum bringen sollte. Doch je häufiger diese kleinen Busse an uns vorbei fuhren, umso vollgestopfter … Mehr Visageschichten: Kasachstan – Eine Geschichte über die Einreise

Verliebt in Kirgisistan: Abenteuer Arslanbob

Der Frühling streckt nun endlich zaghaft seine Fühler hervor und ich habe mich verliebt. Wenn ich die Augen schließe, spüre ich noch immer die starken Muskeln des Pferdes, das mich durch die dicke Schneedecke trägt. Ich höre das Plätschern des kleinen Baches, der sich hinter unserer Schlafstätte seinen Weg bahnt, höre das Knistern der Holzscheite … Mehr Verliebt in Kirgisistan: Abenteuer Arslanbob

Halbzeitgeschichten aus Kirgisistan

Die Gespräche plätschern dahin. Im Hintergrund läuft abwechslungsweise einmal Jazz statt westlicher Pop. Vor mir dampft eine Tasse Cappuccino. Wieder einmal hat es mich ins Brio verschlagen – wie so viele andere der Expats. Fast könnte ich vergessen in einem Traum zu stecken, statt in Deutschland an der Uni zu büffeln. Es ist Halbzeit. Das … Mehr Halbzeitgeschichten aus Kirgisistan

Zwischen Traditionen und Selfies: Eine kirgisische Hochzeit

Kirgisistan überrascht mich immer wieder mit seinen Kontrasten. Fast alle hier haben ein Handy oder Tablett, doch funktionierendes W-Lan an der Uni? Fehlanzeige! Selbst in den eigenen vier Wänden ist dies ein Luxus, den sich nur wenige leisten (können). Über Stromausfälle regt sich hier schon lange niemand mehr auf. Für uns Ausländer grenzt es schon … Mehr Zwischen Traditionen und Selfies: Eine kirgisische Hochzeit

Krigisistan – Lektionen fürs Leben

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Im Alltag wie auch beim Reisen gibt es Momente, auf die man gern verzichten könnte. Obwohl die positiven Erlebnisse bisher überwiegen, gibt es zwei, drei Augenblicke, die nicht so angenehm gewesen sind. Der Hauptteil davon ist harmlos, hört zum kulturellen Lernen dazu, Missverständnisse sprachlicher Natur oder unbekannte Traditionen. … Mehr Krigisistan – Lektionen fürs Leben

Reisegedanken: Auf dem Weg nach Kirgistan

Eingekuschelt in meinen dicken Wintermantel blicke ich auf das kalte Wolkenmeer. Mein Hunger wurde gerade mit Hühnchen, Reis und einem undefinierbaren Pudding gestillt. Inzwischen hat sich auch mein wild klopfendes Herz beruhigt. Zumindest für den Moment. In den letzten Wochen wurde mir immer wieder gesagt, wie mutig ich sei, man selbst würde sich das nicht … Mehr Reisegedanken: Auf dem Weg nach Kirgistan